Gewaltfreie Kommunikation

Ist es möglich immer gewaltfrei zu kommunizieren? Nein! Darum geht es auch nicht in diesem Seminar. Konflikte sind Normalität und Wertedifferenzen – Menschen haben eine Diskrepanz in den Werten und diese gilt es, auszuhandeln.

Sie lernen über die Methode der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg alle Gewaltanteile und einschränkende Reaktions- und Verhaltensmuster zu inkludieren, um sie dann dahingehend zu verändern (reframen),dass sie sozial‐verträlicher im Umgang mit Mitmenschen ummodifiziert werden können. Durch die Methode lernen Sie sich selbst besser kennen (Selbstempathie) und demnach auch Ihre Konfliktpartner (Empathie). An vielen praktischen Beispielen, die von den Teilnehmenden eingebracht werden, wird der Aufbau von Selbstempathie und Empathie geübt, denn Empathie ist ohne Selbstempathie nicht möglich.

Inhalte

  • Die Methode der Gewaltfreien Kommunikation – die vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation mit vier Ergänzungsschritten.
  • Auseinandersetzung mit dem Thema Empathie nach Arno Gruen.
  • Selbstempathietraining nach Kristin Neff und Paul Gilbert.
  • Gefühls‐ und Wertbebewusstsein innerhalb der Gewaltfreien Kommunikation-durch Gefühls‐ und Wertekarten schulen.
  • Verhaltensverändernde Reframingsübungen.
  • Selfcommitments und Ziele im Umgang mit der Methode formulieren, denn ohne Haltung ist die beste Methode nichts wert.

Ziel des Seminars: Die Methode der Gewaltfreien Kommunikation kennenlernen und erste Schritte der Umsetzung erfahren. Transferideen im Alltag generieren. Zum Einführungsseminar gibt es noch ein Aufbauseminar mit dem Werteentwicklungsquadrat nach Schulz von Thun.

Zielgruppe

pädagogische Fachkräfte, LehrerInnen, Sozial‐PäagogInnen und Leitungen

Seminarleitung

Theresia Friesinger, Soz.-Päd. (B. A.)

  • Trainerin der Gewaltfreien Kommunikation, NLP-Master
  • Moderationsausbildung für Lehrerfortbildungen: „Individuelles Lernen in heterogenen Gruppen“
  • Multiplikatorin für Bildungs- und Lerngeschichten nach M. Carr
  • Autorin der Bücher: Fühlen, was wir brauchen – Die Inklusive Kommunikation und Fühlen, was wir brauchen – Die Praktische Inklusive Kommunikation.

Preis pro Teilnehmer/-in : 175,00 € (Das Seminar ist von der Mehrwertsteuer befreit). Im Preis ist die Verpflegung während der Kaffeepausen enthalten.

Veranstaltungsdauer: 09.00 Uhr bis 16:30 Uhr

Mit Ihrer verbindlichen Anmeldung akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von „PB Seminare für Schulen und Kindertagesstätten“. Diese können Sie unter dem Menüpunkt AGB einsehen.

Seminarstimmen:

Die Auswirkungen Ihrer Anregungen sind enorm. Ich hätte es nicht für möglich gehalten. Ich habe geglaubt, eine tolle Atmosphäre im Klassenzimmer zu haben und merke täglich, wie verbesserungswürdig alles noch ist...Vielen Dank für die vielen neuen Anregungen“

„Ich habe eine unglaubliche Sensibilität entwickelt für meine Art zu kommunizieren. Über meine Fehler denke ich viel nach und versuche anschließend, es wieder besser zu machen. Ich fand am Anfang alles sehr gekünstelt und anstrengend, aber je mehr ich mich damit beschäftige, um so mehr merke ich, wie die Methoden immer selbstverständlicher in den Alltag integriert werden können“ (Ingrid B.)

Anmeldung